Sie sind hier: Startseite » Ausstellungen

Ausstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht meiner bisherigen Einzel- und Gruppenausstelungen sowie auch entsprechende Kritiken und Presseartikel.Sie haben die Möglichkeit, durch Klicken zu den meisten Ausstellungen weitere Informationen anzuschauen: künstlerische Konzeptionen, Plakate, Fotos, Texte.

Ausstellungen sind für mich Highlights einer intensiven künstlerischen Phase und Quellen für inspirierende Begegnungen
Jede Ausstellung ist ein kleines oder größeres Projekt.Ihr voraus geht eine kreative und engagierte Arbeitsphase, deren Kulminationspunkt gewissermaßen die Ausstellung ist.Es ist immer wieder aufregend zu erleben, wie die Reaktionen des Publikums und auch der Presse ausfallen auf die neu geschaffenen Werke, wie sie auf sie wirken, was sie auslösen, ob sie "goutiert" werden oder nicht, bewundert oder "zerrissen" werden.In diesem Sinne sind Ausstellungen für mich Highlights einer intensiven künstlerischen Phase und Quellen für inspirierende Begegnungen.

Für jede Ausstellung gibt es eine unterschiedliche Motivation
Manchmal sind der Auslöser aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen, die mich stark beschäftigen und die ich dann in thematischen Serien "verarbeite" und dann auch kompakt, meist zunächst in einer Einzel-Ausstellung, zeige, begleitet von ergänzenden und verstärkenden Aktivitäten.
So z.B. habe ich die Serie "Menschenrechte-10 Schreie nach Frieden" unter dem damalig aktuellen Eindruck des Irakkrieges und der Mißachtung der Menschenrechte in den Gefängnissen von Guatanamo und Abu-Ghuraib geschaffen.
Die Serie "Kinder dieser Welt" mit der Kern-Botschaft "Wir sollen Brücken bauen statt Mauern" ist entstanden aus einer Traurigkeit und Ohnmacht zugleich, ständig nur Zuschauer sein zu können beim schon ewig schwelenden Nahost-Konflikt zwischen Israel und Palästina, wo letztendlich immer nur die Schwachen und Armen leiden müssen.
In Zusammenarbeit mit anderen Künstlern und im Rahmen von gemeinsamen Ausstellungen sind kleine Serien entstanden wie z.B. über aktuelle Politik (Politiksatire) bzw. über gesellschaftliche Themen (Mensch und Technik, Auswirkungen der Digitalisierung) im Rahmen einer Begleitausstellung zum Comic-Salon Erlangen.
Aus eigenen Studien, aber insbesondere zur Weiterentwicklung von Techniken entstehen Objekte zu klassischen Themen, die meist eher in Gruppenausstellungen gezeigt werden: Dabei faszinieren mich immer wieder Köpfe, Menschen, Figuren und Formen, in Ruhe oder Bewegung, alleine oder zusammnen.Spaß macht mir auch sehr die gestalterische Stilisierung von Objekten zum Thema Natur, wie Tiere unf Pflanzen.Inspiriert durch China und dessen reiche Geschichte sowie neueste archäologische Funde habe ich eine Serie von altchinesischen Gefäßen geschaffen.

Aus der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern und angeregt durch die aktuelle Kunstszene ergeben sich immer wieder neue Ideen, die zum Experimentieren einladen.

Im Jahre 2010 ist Atelier Rio erstmals als Veranstalter einer Gruppenausstellung aufgetreten, gemeinsam mit einigen regionalen und brasilianischen Künstlern (Ausstellung Facetten).

Wenn Sie mehr wissen möchten über meine bisherigen Ausstellungen, so klicken Sie unter Einzel-bzw. Gruppenausstellungen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen